Warum entsteht beim Grillen mit dem LotusGrill nur so wenig Rauch?

Durch das innovative Funktionsprinzip des LotusGrill wird schon beim Anzünden übermäßige Rauchentwicklung vermieden. Durch die aktive Belüftung mit dem stufenlos verstellbaren Regler ist die Holzkohle innerhalb weniger Minuten durchglüht; die Verbrennung ist somit in kürzester Zeit optimal und der Grill einsatzbereit, – was bedeutet, dass von vornherein fast kein Qualm entstehen kann. Auch während des Grillens arbeitet der LotusGrill besonders raucharm, da die Brennkammer durch die Edelstahl-Platte in der Mitte des Grillrostes abgedeckt ist und somit kein Fett von oben in die Glut tropfen kann. Außerdem ist das Grillgut durch die stufenlos verstellbare Lüftung vor dem Verbrennen (mit nachfolgender Rauchentwicklung) geschützt – die Lüftung und damit die Hitzeentwicklung im Grill kann jederzeit reguliert werden.

Warum bleibt die Außenwand des LotusGrills beim Grillen kühl?

Durch die doppelwandige Konstruktion des Lotusgrills bleibt die Edelstahl-Innenschale immer von der Außenschale getrennt. Während des Grillens zirkuliert Luft zwischen der Außen- und der Innenschale, – die äußere Hülle und der Boden des Grills werden dadurch gekühlt. Somit kann der Grill auch während des Grillens bewegt und auf jeder Oberfläche abgestellt werden.

Kann ich den LotusGrill auch in Innenräumen verwenden?

Der LotusGrill darf zu Ihrer Sicherheit ausschließlich im Außenbereich verwendet werden. Während des Grillvorgangs findet im Innenbereich des Grills eine Verbrennung statt, wodurch das unsichtbare und geruchlose Gas Kohlenstoffmonoxid (CO) entsteht. Auch wenn der LotusGrill nur wenig CO freisetzt, könnte das Gas bei der Verwendung in geschlossenen Räumen dennoch gefährlich werden.

Wie verwende ich die Teppanyakiplatte?

Zur Zubereitung vorwiegend asiatischer Grillspezialitäten kann die LotusGrill Teppanyakiplatte aus gegossenem Aluminium genutzt werden. Die Platte wird einfach auf den Grillrost aufgesetzt und kann beidseitig sowie mit oder ohne Grillhaube verwendet werden. Somit ergeben sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Es gibt die Platte in jeweils passenden Größen für den LotusGrill Original (Ø ca. 291 mm) und den LotusGrill XL (Ø ca. 348 mm).

Wie verwende ich den Pizzastein?

Zur Zubereitung von Pizza wird der Pizzastein aus hochwertigem Cordierit einfach auf den Grillrost aufgesetzt. Er kann mit oder ohne Grillhaube verwendet werden. Für Pizza und zum Backen ist eine Grillhaube nötig.

Wie mache ich mit dem LotusGrill Fondue?

Mit dem LotusGrill Fondue-Aufsatz und der Fondueschale wird das Grillgut auf der Grillplatte gebraten, während gleichzeitig Gemüse, Pilze, Fisch und Fleisch u. a. in der Schale gegart werden können. Der aus dem Grillgut austretende Saft läuft über die Wölbung der Grillplatte in die Brühe und dient als zusätzliche Würze.

Wie lange sind die Batterien haltbar?

Die Batterien für den LotusGrill haben eine Betriebszeit von ca. 15 – 20 Stunden. Werden die hochwertigen Mignonzellen bei längerer Nichtverwendung fachgerecht aus dem Grill entfernt und gelagert, kann man im Schnitt bis zu 25 Mal mit ihnen grillen. Durch den erhöhten Energieaufwand beim LotusGrill XXL ist eine etwas kürzere Nutzungsdauer möglich.

Wie viel Kohle brauche ich für einen Grillvorgang?

Der LotusGrill verbraucht ca. 80 % weniger Kohleals andere Grills. Wenn man den Holzkohlebehälter komplett befüllt, braucht man beim Originalmodell etwa 150 – 200 Gramm Holzkohle. Das bedeutet, dass 2,5 kg Holzkohle für ca. 15 Mal Grillen ausreichen.

Wann muss ich den Kohlebehälter austauschen?

Der Edelstahl-Holzkohlebehälter ist nur begrenzte Zeit haltbar, da das Edelstahl die Hitze der innen liegenden Kohle aufnimmt und dadurch nach einer gewissen Zeit verglüht. Beim ersten auftauchenden Riss muss der Holzkohlebehälter ausgetauscht werden.

arrow top